Zeit für GUTE
ARBEIT im Norden

Das ABC der Zeitarbeit

Die Definitionen aus diesem Lexikon hat just in time nach besten Wissen und Gewissen zusammengetragen. Wir hoffen, dass Sie sich wenn Sie das erste Mal mit diesem Thema zu tun bekommen, einen kleinen Einblick in die Begrifflichkeiten bekommen. Sollte eine Begriff mehrere Bedeutungen haben, so beschränken wir uns auf die Definition, die auf das Thema Zeitarbeit am ehesten Anwendung findet. Für unsere Kunden, Mitarbeiter und zukünftigen Mitarbeiter, stellen wir hier Erklärungen zu den folgenden Begriffen zur Verfügung. Zusätzliche Informationen können durch einen hinterlegten Link abgerufen werden. 

Sind Definitionen hier nicht korrekt oder müssen verbessert werden? Lassen Sie es uns hier wissen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim lesen.

Anlagenmechaniker (SHK)

Ein Anlagenmechaniker für Sanitär, Heizung und Klima, früher bekannt unter Gas- und Wasserinstallateur, oder Heizungsbauer, ist eine Berufsbezeichnung die seit 2003 geführt wird. Ein Anlagenmechaniker SHK kümmert sich um alle Belange aus der Sanitär- und Heizungsbranche mit der Zusatzqualifikation für den Bereich Klima.  

Wir sind steht auf der Suche nach guten und qualifizierten Anlagenmechaniker (SHK). Sind Sie derzeit auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? Klicken Sie hier für Ihren neuen Job. 


Arbeitgeber

Ein Arbeitgeber kennzeichnet sich durch die Beschäftigung von mindestens einem Arbeitnehmer aus. Die Beschäftigung erfolgt im Rahmen eines Arbeitsverhältnisses, das durch einen Arbeitsvertrag begründet wird. Als Arbeitgeber können natürliche und juristische Personen sowie Personen des öffentlichen Rechts auftreten.


Arbeitnehmer

Arbeitnehmer leisten auf Basis eines Arbeitsvertrages eine nicht selbstbestimmte und nichtselbstständige Arbeit für einen Arbeitgeber. Hinsichtlich ihres Arbeitsinhalts und ihrer Arbeitszeit unterliegen Arbeitnehmer dem Weisungsrecht des Arbeitgebers.


Arbeitnehmerüberlassung

Arbeitnehmerüberlassung ist die offizielle Bezeichnung für den Begriff „Zeitarbeit“. Bei der Überlassung von Arbeitnehmern stellt ein Personaldienstleister die Arbeitsleistung seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter anderen Unternehmen vorübergehend zur Verfügung. Voraussetzung hierfür ist ein schriftlicher Arbeitnehmerüberlassungsvertrag zwischen Personaldienstleister und Kundenunternehmen. Zeitarbeit als Dienstleistung ist in Deutschland durch das Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG) geregelt. Das AÜG schreibt vor, dass Zeitarbeitsfirmen eine behördliche Erlaubnis zur Arbeitnehmerüberlassung benötigen.


Arbeitnehmerüberlassungsvertrag

Der Arbeitnehmerüberlassungsvertrag wird zwischen dem Verleiher (just in time) und dem Entleiher (Kunden) geschlossen. Der Arbeitnehmerüberlassungsvertrag zwischen Verleiher und Entleiher muss gewisse Mindestangeben enthalten. Dazu gehören zunächst Name und Anschrift des Verleihers sowie dessen Erlaubnis zur gewerblichen Überlassung von Arbeitnehmern. Man braucht Name, Qualifikation und Sozialversicherungsnummer des zu verleihenden Arbeitnehmers sowie dessen Einsatzort im Unternehmen des Entleihers. Der Zeitraum der Überlassung muss genau festgelegt werden. Die fachliche Weisungsbefugnis gegenüber dem entliehenen Arbeitnehmer muss vom Verleiher auf den Entleiher übertragen werden.

Festgelegt werden müssen zudem der Verrechnungssatz sowie Angaben zur Berechnung von Sonderfällen wie Überstunden und Zuschlägen für Nachtschichten und Wochenend- oder Feiertagsarbeit oder der Ausschluss von solchen Zuschlägen. Wichtig sind schließlich noch Vereinbarungen zur Arbeitssicherheit.


Arbeitsuchend

Wenn Sie dieses Wort nicht kennen, freuen wir uns für Sie. Andernfalls freuen wir uns auf Sie. Klicken Sie hier für Ihren neuen Job!


AÜG

Das Arbeitnehmerüberlassungsgesetz. Im April 2017 reformiert, enthält es alle gesetzlichen Regelungen, welche in der Zeitarbeit angewendet werden müssen. Es bildet damit die Grundlage für die Arbeit jedes Personaldienstleisters in Deutschland.


Bauhauptgewerbe

Unternehmen, die im Bauhauptgewerbe (abzugrenzen von Baunebengewerbe und Bauhilfsgewerbe) tätig sind, führen überwiegend Tätigkeiten im Bereich Hoch- und Tiefbau sowie Straßenbau aus. 1982 wurde Zeitarbeit im Bauhauptgewerbe eingeschränkt und nur noch für Angestellte zugelassen. Demnach ist Arbeitnehmerüberlassung in Betrieben des Bauhauptgewerbes für Tätigkeiten, die normalerweise von Bauarbeitern verrichtet werden, grundsätzlich unzulässig. Sukzessive wurde das gesetzliche Verbot seit 1994 entschärft. Mit der Reform des AÜG im Jahr 2004 wurden die Regelungen letztmalig gelockert, das grundsätzliche Verbot unter Berücksichtigung bestimmter Ausnahmetatbestände besteht jedoch weiterhin


Bewerbung

Bei uns ganz unkompliziert. Klicken Sie hier für Ihren neuen Job! Oder rufen Sie uns einfach an: 040 / 555 0172 - 0. Wir freuen uns auf Sie!


Betriebliche Altersvorsorge

Die betriebliche Altersvorsorge umfasst Versorgungsleistungen bei Alter, Invalidität oder Tod, die just in time seinen Mitarbeitern auf der Grundlage eines Arbeitsverhältnisses zusichert. 


Bonusmodell

Für eine erfolgreiche Zusammenarbeit ist ein einwandfreies Arbeitsklima unumgänglich. Alle unsere Mitarbeiter überzeugen sich seit Jahren von unseren Bonusmodellen, wie z.B. "Mitarbeiter werben Mitarbeiter" - bedeutet, haben Sie in Ihrem Bekannten- oder Freundeskreis einen Mitarbeiter der auf Jobsuche ist und just in time schließt mit diesem Mitarbeiter einen Arbeitsvertrag, so erhalten Sie nach einer Probezeit von 6 Monaten als Werber eine Prämie in Höhe von EUR 500,00. Das beste daran, diese Prämie gibt es pro geworbenen Mitarbeiter. 

Also erzählen Sie Ihren Freunden und Bekannten von uns, es lohnt sich für Sie. 


Branchenzuschlagstarif

Unser Tarifpartner der IGZ hat, für bestimmte Branchen in die die Zeitarbeit vermittelt, spezielle Sondervergütungsmodelle verhandelt, um den entliehen Mitarbeitern eine möglichst schnelle Angleichung an den Verdienst der Stammbelegschaft des Entleiherbetriebes zu ermöglichen. Großteilig werden die Tarife in Industrieunternehmen angewendet.


Datenschutz

Ihre Daten sind uns wichtig! Deshalb schützt just in time diese besonders. Wollen Sie mehr darüber wissen? Hier gehts zu unserer Datenschutzerklärung.


Disponent

Ihr direkter Ansprechpartner im Zeitarbeitsunternehmen. In unserem Fall sind wir zuständig für alle Fragen, Sorgen Nöte und Probleme. Gern aber auch für einen gemütlichen Schnack. 


Elektriker

oder zu Neudeutsch „Elektroniker - Fachrichtung XYZ“. Einer der vielfältigsten Berufszweige im Handwerk. Von der Montage einer kleinen Deckenlampe bis hin zur Verdrahtung von Schaltschränken in der Großindustrie wird einem Elektroniker in seinen verschiedenen Fachrichtungen alles geboten, was einen Job interessant macht. Wir interessieren uns besonders für Elektroniker - Fachrichtung Energie und Gebäudetechnik und sind stets auf der Suche nach guten Mitarbeitern in diesem Bereich. Klicken Sie hier für Ihren neuen Job!


Entleiher

Unternehmen, die Zeitarbeitnehmerinnen und Zeitarbeitnehmer im Rahmen einer Arbeitnehmerüberlassung im eigenen Betrieb einsetzen, nennt man Entleiher. Hierbei wird zwischen just in time (Verleiher) und dem Kundenunternehmen (Entleiher) ein Arbeitnehmerüberlassungsvertrag geschlossen. Dieser legt die Rahmenbedingungen der Überlassung fest. Der Entleiher hat dem Zeitarbeitnehmer gegenüber Weisungsrecht, sonst aber keine vertragliche Bindung.


Equal Pay - Gleiche Bezahlung

Unter Equal Pay („Gleiche Bezahlung“) versteht man in der Zeitarbeit die Forderung, einem Leiharbeitnehmer für die Zeit der Überlassung an einen Entleiher ein Arbeitsentgelt in gleicher Höhe zu zahlen wie einem vergleichbaren Arbeitnehmer des Entleihers.


Equal Treatment

Bedeutet die Gleichbehandlung von Leiharbeiter und Stammmitarbeiter, z. B. bei Prämien, Urlaubsansprüchen aber auch Zugang zu Kantine und Nutzung von Einrichtungen wie Betriebskindergarten.


Facharbeiter

Als Facharbeiter werden gewerbliche Arbeitskräfte im Handwerk bezeichnet, die ihre Qualifizierung in einem anerkannten Ausbildungsberuf durch eine zwei- bis dreieinhalbjährige Ausbildung erlangt haben. Dem Facharbeiterbrief gleichgestellt sind die in den verschiedenen Handwerksberufen als Abschlusszeugnis erteilten Gesellenbriefe und IHK-Prüfungszeugnisse im kaufmännischen Bereich. Knapp zwei von fünf Beschäftigen in der Zeitarbeit sind als Fachkraft tätig, bei den Beschäftigten insgesamt sind es drei von fünf. just in time service bietet erfahrenen Facharbeitern einen schnellen Einstieg und langfristige Arbeitsplätze zu attraktiven Konditionen. Doch auch Berufseinsteigern oder erfahrenen und willigen Helfern bieten wir die Chance sich auszuzeichnen und ihre Fähigkeiten in einem langfristigen, abwechslungsreichen und fair bezahlten Job einzubringen.


Fairness

Wird bei just in time groß geschrieben. Bei uns wird der Mitarbeiter als eigenständige Person gesehen. Eine faire Behandlung bei uns und unseren Kunden, sowie eine faire Bezahlung gehören zu unserer Grundphilosophie.


Fortbildung

Wer in seinem erlernten Beruf nicht stehen bleiben möchte, versucht über eine Fortbildung weitere Sonderqualifikationen zu erreichen. Diese machen einen Mitarbeiter flexibler einsetzbar und für uns natürlich wertvoller. Sollte ein Mitarbeiter sich eine Fortbildung wünschen, stehen wir ihm natürlich gern mit Rat, tat und Unterstützung zur Seite.


Führerschein

Ein Handwerker ohne Führerschein ist vor allem eines: Unflexibel! Selbstverständlich ist der Führerschein für eine Einstellung bei uns keine Pflicht und ein Großteil unserer Kunden ist auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Mit einem Führerschein können Sie allerdings verschiedene Baustellen anfahren, Material und Werkzeug transportieren und sind für uns und unsere Kunden flexibler einsetzbar und damit natürlich auch wertvoller. Was sich selbstverständlich auch in der Bezahlung widerspiegelt.


Gas- und Wasserinstallateur

Ehemalige Berufsbezeichnung für den heutigen Anlagenmechaniker (SHK). Doch auch alt eingesessene Installateurewerden bei uns mit offenen Armen empfangen. Klicken Sie hier für Ihren neuen Job.


Geringfügige Beschäftigung

Das geringfügige Beschäftigungsverhältnis oder auch der „Minijob“ liegt vor, wenn das Arbeitsentgelt regelmäßig im Monat 450 € nicht übersteigt. Bei der Prüfung, ob die Verdienstgrenze von 450 € im Monat überschritten wird, ist vom regelmäßigen monatlichen Arbeitsentgelt auszugehen. Dieses wird abhängig von der Anzahl der Monate, für die eine Beschäftigung gegen Arbeitsentgelt besteht ermittelt. Der Betrachtungszeitraum umfasst dabei maximal 12 Monate. Somit ergibt sich eine Verdienstgrenze von maximal 5.400 € pro Jahr bei einem durchgehenden, mindestens 12 Monate andauernden Beschäftigungsverhältnis.


Hamburg

Unsere Heimatstadt! Und für jeden der nicht aus Hamburg ist, herzlich Willkommen! Sie werden sie lieben lernen. All unsere Kunden sind hier oder in der näheren Umgebung ansässig.


Handwerk

„Handwerk hat goldenen Boden“ sagt eine alte Weisheit. Und es stimmt! Eine Vielzahl an Handwerksbetrieben ist auf der Suche nach qualifiziertem Fachpersonal oder auch fleißigen und willigen Hilfskräften, die bereit sind im Handwerk Fuß zu fassen. Gern bringen wir Sie mit diesen Arbeitskräften in Kontakt, ob in einer Arbeitnehmerüberlassung oder einer Personalvermittlung.


Gleiches gilt natürlich auch für jeden Bewerber, der auf der Suche nach einer neuen Herausforderung ist. Klicken Sie hier für Ihren neuen Job!


Heizungsbauer

Ein nahezu „ausgestorbener“ Beruf. Mittlerweile in den Anlagenmechaniker (SHK) eingegliedert. Sollten Sie dennoch ein alt eingesessener Heizungsbauer sein und sogar Heizungsleitungen schweißen können, klicken Sie hier für Ihren neuen Job!


iGZ - Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen

Der Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen e. V. ist seit über 10 Jahren unser Tarifpartner in der Zeitarbeit. Sie legen täglich den Grundstein für eine faire Entlohnung und Behandlung aller in der Zeitarbeit Beschäftigten. Mehr Informationen dazu hier.


Kettenverleih

Kettenverleih liegt vor, wenn der Entleiher einen Zeitarbeitnehmer an einen Dritten verleiht. Der Kettenverleih ist in Deutschland laut Arbeitnehmerüberlassungsgesetz verboten.


Klempner

Hier wollen wir mal mit einem kleinen Fehlglauben aufräumen. Ein Klempner arbeitet nicht in einem Badezimmer! Es sei denn, das Badezimmer steht auf dem Dach. Ein Klempner ist für die Verkleidung von Dachflächen, Fassaden und Schornsteinen mit Blechen zuständig, die er im besten Fall zuvor auch selbst bearbeitet hat. Auch die Montage von Regenrinnen zählt zu den Aufgaben eines Klempners. Sollten Sie sich hier wiederfinden und noch auf der Suche nach Arbeit sein, klicken Sie hier für Ihren neuen Job.


Kunden

Über die Jahre hinweg haben wir uns in Hamburg und Umgebung einen großen Kundenstamm aufgebaut. Dieser besteht ausschließlich aus kleinen und mittelständischen Handwerksbetrieben aus den Bereichen Sanitär und Heizung, Tischlerei, Elektrotechnik, Malerei und Klempnerei. In all diesen Bereichen gibt es vielfältige Tätigkeiten und Aufgaben zu bearbeiten. All unsere Kunden wissen genau, was sie von einem Mitarbeiter von just in time erwarten können und binden diese komplett in das Team und die Arbeitsabläufe mit ein. Sollten Sie also auf der Suche nach vielfältigen und spannenden Aufgaben in einem freundlichen Handwerksbetrieb sein, klicken Sie hier für Ihren neuen Job.


Labskaus

Keine Hambuger Erfindung, aber ein typisches Hamburger Gericht. Für die Einen ein Gaumenschmaus, für andere eher ein Graus. Machen Sie sich selbst ein Bild und probieren es einfach mal aus.

 

Zutaten

  • 1 Dose Corned Beef (ca. 340 g)
  • 2 Zwiebeln
  • 500g Kartoffeln (mehlig kochend)
  • Rote Beete im Glas
  • Gewürzgurken
  • Lorbeerblätter, Gewürznelken, Salz, Pfeffer
  • Öl oder Butter
  • Eier
  • Matjesfilets

Zubereitung

  1. In Salzwasser eine gespickte Zwiebel (ganze, geschälte Zwiebel, in die ein Lorbeerblatt und eine Gewürznelke hineingesteckt wurden) ca. 40 Min. köcheln.
  2. Nach ca. 20 Min. die geschälten Kartoffeln dazugeben.
  3. Die andere Zwiebel würfeln und gemeinsam mit dem Corned Beef in einer Pfanne mit etwas Öl andünsten.
  4. Etwas vom Kochwasser zu den Zwiebeln geben und einkochen lassen.
  5. Nach 40 Min. die gespickte Zwiebel aus dem Wasser nehmen und Kartoffeln und Corned Beef in ein feines Sieb abgießen. Etwas Wasser zurück behalten.
  6. Kartoffeln, Fleisch und angebratene Zwiebel in einem Topf zu Brei stampfen. Mit dem Kochwasser die Konsistenz des Breis festlegen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken. Labskaus mit Spiegelei, Gewürzgurke, Roter Beete und Matjes servieren.

(Quelle: www.hamburg.de)

 

 


Langzeitbeschäftigung

In der Zeitarbeit leider noch immer viel zu selten, ist sie für just in time jedoch ein Hauptanliegen. Wenn wir erst einmal einen Mitarbeiter gefunden haben, der zu uns und unseren Kunden passt, wollen wir ihn natürlich gern langfristig beschäftigen. Es gibt Mitarbeiter, die bereits von Beginn an für uns tätig sind und sich nach über 10 Jahren noch immer wohl und gut aufgehoben bei uns fühlen. Wenn auch Sie auf der Suche nach einer langfristigen Beschäftigung in einem erfolgreichen Team sind, klicken Sie hier für Ihren neuen Job.


Legitimation - Erlaubnis zur gewerbsmäßigen Arbeitnehmerüberlassung

Arbeitgeber, die im Rahmen ihrer wirtschaftlichen Tätigkeit als Verleiher Arbeitnehmer an Dritte überlassen möchten, benötigen hierzu eine Erlaubnis zur Arbeitnehmerüberlassung. Nach Prüfung durch die für das Unternehmen zuständige Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit wird die zunächst befristete Erlaubnis in der Regel unbefristet erteilt. Neben der unbefristeten Erlaubnis zur Arbeitnehmerüberlassung verfügen seriöse Personaldienstleister auch über die erforderlichen Unbedenklichkeitsbescheinigungen der zuständigen Berufsgenossenschaft, Krankenkassen und Finanzbehörde. just in time ist seit 2007 im Besitz der Erlaubnis zur Arbeitnehmerüberlassung und seit 2010 im Besitz der unbefristeten Erlaubnis, sowie allen erforderlichen Unbedenklichkeitsbescheinigungen.


Lohn und Gehalt

Eine faire Entlohnung aller Mitarbeiter ist das A und O für jedes gute Arbeitsverhältnis. Unser Tarifparner der IGZ arbeitet stets daran faire Tariflöhne für Beschäftigte in der Zeitarbeit zu erzielen. Da wir uns aber damit brüsten, die besseren Mitarbeiter zu haben, wollen wir diese natürlich auch besser bezahlen. Hierfür sind wir selbstverständlich stets bereit, Löhne über dem aktuellen Tarifniveau zahlen. Sprechen Sie uns gerne darauf an.


Maler und Lackierer

Wir sind stets auf der Suche nach guten Mitarbeitern aus dem Malerhandwerk. Klicken Sie hier für Ihren neuen Job.


Mindestlohn

In der Bundesrepublik Deutschland gelten für Beschäftigte in der Zeitarbeit seit dem 1. April 2015 die Mindest-Entgelte, die von den beteiligten Tarifparteien ausgehandelt wurden.

Der Verordnungsentwurf sieht folgende Mindeststundenentgelte vor:

Westdeutschland:

9,23 € – ab 01. Juni 2017 bis 31. März 2018
9,49 € – ab 01. April 2018 bis zum 31. März 2019
9,79 € – ab 01. April 2019 bis zum 30. September 2019
9,96 € – ab 01. Oktober 2019 bis zum 31. Dezember 2019

Ostdeutschland (einschließlich Berlin):

8,91 € – ab 01. Juni 2017 bis 31. März 2018
9,27 € – ab 01. April 2018 bis zum 31. Dezember 2018
9,49 € – ab 01. Januar 2019 bis zum 30. September 2019
9,66 € – ab 01. Oktober 2019 bis zum 31. Dezember 2019

Höherer Lohn bindend

Maßgeblich ist das Mindeststundenentgelt des Arbeitsorts. Auswärtig Beschäftigte behalten den Anspruch auf das Entgelt ihres Einstellungsorts, soweit dieses höher ist. Der Anspruch auf das Mindeststundenentgelt wird spätestens am 15. Bankarbeitstag des Folgemonats fällig. Dies gilt nicht, wenn eine tarifvertragliche Regelung zur Arbeitszeitflexibilisierung mit einem Arbeitszeitkonto besteht.


Mitarbeiter

Unser höchstes Gut! Sie erbringen durch ihr fachliches Können Arbeitsleistungen bei unseren Kunden, damit diese Aufträge bearbeiten können, die ohne die Hilfe unserer Mitarbeiter nicht umsetzbar wären. Welchen Umgang wir mit unseren Mitarbeitern pflegen, erfahren Sie hier. Wir freuen uns über jeden zuverlässigen und qualifizierten Mitarbeiter der unser Team verstärkt. Klicken Sie hier für Ihren neuen Job.


Moin!

So begrüßt man sich hier in Hamburg zu jeder Tages- und Nachtzeit. Und das hat nichts mit "Morgen" zu tun. Es kommt aus dem Plattdeutschen "Moien Dag" für "Guten Tag". Wir Nordlichter - für unsere direkte Art bekannt - haben das "Dag" dann einfach im Laufe der Zeit weggelassen und so ist es beim "Moin" geblieben. Also nicht vergessen: "Zur Begrüßung sacht man Moin! Moinmoin is schon Gesabbel!"


Nebenbeschäftigung

Sollte mit einem Job bei uns eigentlich nicht nötig sein. Wenn Sie sich dennoch ein paar Euro zusätzlich verdienen möchten, ist das für uns überhaupt kein Problem. Sprechen Sie uns einfach darauf an.


Personaldienstleister

Die korrekte Bezeichnung für eine „Zeitarbeitsfirma“. Personaldienstleister stellen Unternehmen Arbeitskräfte zur Verfügung. Ob nun in der Arbeitnehmerüberlassung oder im Rahmen einer Personalvermittlung. Zur Überbrückung von Auftragsspitzen, als Urlaubs- oder Krankheitsvertretung oder dauerhaft zur Findung eines neuen Teammitgliedes, die Möglichkeiten sind vielfältig. Personaldienstleister bringen Menschen in Arbeit und Unternehmen zu neuen Mitarbeitern. Überzeugen Sie sich von uns als Personaldienstleister. Ob als Kunde oder Bewerber, wir freuen uns auf Sie!


Recruiting

Der Begriff des Rekrutierens stammt ursprünglich aus dem Bereich des Militärs. Er bezeichnet den Vorgang des Auffüllens personeller Kontingente innerhalb der Truppe. Heute wird der Begriff vorwiegend im geschäftlichen Bereich verwendet. Er bezeichnet alle zur Personalbeschaffung erforderlichen Prozesse. 
Das Recruiting innerhalb eines Unternehmens übernimmt die Steuerung und Überwachung aller Vorgänge der Personalgewinnung, um Arbeitskräfte in qualitativer, quantitativer, zeitlicher und räumlicher Hinsicht zu beschaffen. 


Der Rekrutierungsprozess dient von der Stellenausschreibung über die Bewerberauswahl bis hin zum Vorstellungsgespräch dazu, Arbeitgeber und Arbeitnehmer zusammenzuführen.


Stammpersonal

Als Stammpersonal werden Mitarbeiter bezeichnet, die zur festen Belegschaft eines Unternehmens zählen und in diesem durchgehend und ohne Unterbrechung beschäftigt sind. Zur Ergänzung des Stammpersonals können bei saisonalen Auftragsspitzen, termingebundenen Projekten oder anderen innerbetrieblichen Anforderungen Zeitarbeitnehmer für einen fest definierten Zeitraum eingesetzt werden. Um die Gleichstellung von Stammmitarbeitern und Zeitarbeitnehmern zu gewährleisten, gelten in der Regel für Arbeitnehmer, die im Rahmen des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes im Kundenunternehmen eingesetzt sind, die Bestimmungen des Equal Payment und Equal Treatment. 
Ein Tarifvertrag kann abweichende Regelungen zulassen, soweit er nicht die in einer Rechtsverordnung festgesetzten Mindeststundenentgelte unterschreitet.


Tischler

Die Schnittmenge von Kreativität und Nutzen. Hier finden wir den Beruf des Tischlers. Bei der Herstellung von Möbelstücken sind der Kreativität und Gestaltungsfähigkeit keine Grenzen gesetzt. Aber auch im Innenausbau oder der Fenster- und Türmontage bringt der Tischler seine Arbeit für den alltäglichen Nutzen seiner Kunden ein. Der hauptsächliche Umgang mit dem natürlichen Rohstoff Holz, macht den Tischler nicht nur zu einem sehr wohlriechenden, sondern auch zu einem überaus abwechslungsreichen und bodenständigen Beruf. Sollten Sie sich in dieser Beschreibung wiederfinden und zur Zeit auf der Suche nach Arbeit sein, klicken Sie hier für Ihren neuen Job.


Verleiher

Verleiher ist der veraltete, weniger gebräuchliche Begriff für Zeitarbeitsunternehmen. 
Zwischen dem Zeitarbeitnehmer und dem Verleiher/Zeitarbeitsunternehmen besteht ein Arbeitsverhältnis. Der abgeschlossene Vertrag ist ein Arbeitsvertrag mit allen Rechten und Pflichten. Die Zeitarbeitsfirma ist damit regulärer Arbeitgeber des Zeitarbeitnehmers. Der Verleiher muss während des Beschäftigungsverhältnisses sicherstellen, dass der Entleiher den Arbeitnehmer vertragsgemäß beschäftigt und die Arbeitnehmerschutzvorschriften einhält. 
Das Kundenunternehmen wiederum schließt zur Überlassung eines Arbeitnehmers einen Arbeitnehmerüberlassungsvertrag (AÜV) mit dem Verleiher ab. Mit der Unterzeichnung des AÜV erhält das Kundenunternehmen das Weisungsrecht gegenüber dem Zeitarbeitnehmer.


Weisungsrecht

Die gesetzliche Basis des Weisungsrechts bildet die Gewerbeordnung (GewO §106). Demnach hat der Arbeitgeber das Recht, dem Arbeitnehmer (An-) Weisungen zu erteilen und ihn je nach betrieblichen Erfordernissen und Veränderungen einzusetzen. Dabei müssen die Leistungspflichten des Arbeitsvertrags, Tarifvertrags oder der Betriebsvereinbarung und Gesetze eingehalten werden. 
(An-) Weisungen dürfen beispielsweise in der Art und dem Ort sowie der Qualität der Arbeit, der Übertragung der Arbeit im Krankheitsfall von Kollegen und Ordnungsverhalten erteilt werden. 
In der Zeitarbeit unterliegt der Zeitarbeitnehmer mit der Unterzeichnung des AÜV dem Weisungsrecht des Kundenbetriebes. Arbeits- und sozialrechtlich ist der Zeitarbeitnehmer jedoch während seines gesamten Einsatzes dem Zeitarbeitsunternehmen zugeordnet.